Die osteopathische Behandlung


In einer osteopathischen Behandlung wird untersucht, wie Ihr Körper funktioniert bzw. wo und warum er in bestimmten Bereichen nicht funktioniert. In der Regel werden nach einer Analyse der Statik osteopathische Tests im Sitzen und Liegen durchgeführt. Die Region, die Beschwerden verursacht, und alle Bereiche, die mit dieser Region in Verbindung stehen, werden manuell untersucht. Vor allem die Ursache der Störung soll damit ausfindig gemacht werden - aber auch wie der Körper auf diese Störung reagiert hat. Die Behandlung selbst erfolgt meistens im Liegen auf einer Behandlungsbank.

Jede Behandlung stellt eine in sich geschlossene Einheit dar. Nach der Behandlung wird besprochen, ob und in welchen Zeitabständen weitere osteopathische Behandlungen sinnvoll sind.

Durchschnittlich werden akute Beschwerden ein- bis dreimal in kürzeren Abständen behandelt, chronische Beschwerden über einen längeren Zeitraum in größeren Abständen, z.B. alle zwei Monate. Auch hier gibt es keine Standard-Vorgaben, sondern die individuelle Reaktion bestimmt die weitere Vorgehensweise.







Mitglied im Verband der Osteopathen Deutschland e.V. (VOD)
Praxis für Osteopathie | Stephanie Köster | Leonhardstr. 4 | 14057 Berlin - Charlottenburg | Tel.: 030- 30 83 12 67